Umweltpolitik

Umweltschutz fängt im Kopf an. Wie wir uns verhalten, dient nach innen und nach außen als Vorbild. Deshalb haben wir aus unserer langjährigen Erfahrung einfache Regeln entwickelt, die jeden Mitarbeiter von SONAX motivieren sollen, unsere Ziele umzusetzen.

Die SONAX Umweltgebote.

Wir wollen etwas bewegen. Und das nicht nur mit unseren Produkten.

1. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Gemeinsam setzen wir unsere Umweltschutzziele um. Deshalb pflegen wir den intensiven und direkten Dialog.

2. Weiterbildung und Information

Umfassende und sachgerechte Information, regelmäßige Schulung und Weiter­bildung fördern unser Umweltbewusstsein.

3. Kommunikation

Fragen, die an uns gerichtet werden, beantworten wir offen und ehrlich. Bei der Auswahl unserer Lieferanten fragen wir deren Aktivitäten zum Umweltschutz ab.

4. Sicherheit und Umweltschutz 

Sicherheit unserer Anlagen und Umweltschutz sind gleichrangige Ziele und dürfen nicht aus Gründen von Produktivitätsfortschritt verschlechtert werden.

5. Produkte

Kenntnisse über die Umweltverträglichkeit von bewährten und neu entwickelten Produkten erweitern wir ständig und treffen entsprechende Maßnahmen.

6. Produktentwicklung und Produktionsverfahren

Bei neuen Produkten und Produktionsverfahren berücksichtigen wir die Anforderungen des Umweltschutzes bereits in der Entwicklungs- und Erprobungsphase.

7. Ressourcen

Rohstoffe und Energien setzen wir sparsam ein und schonen damit die Umwelt.

8. Entsorgung

Wir versuchen Abfall zu vermindern, verwerten Wertstoffe in geeigneter Weise und entsorgen nicht mehr Verwertbares ordnungsgemäß.

9. Abwasser

Mit geeigneten Techniken verringern bzw. vermeiden wir Abwassermengen und -belastungen.

10. Boden

Auf unserem Betriebsgelände vermeiden wir schädliche Bodenverunreinigungen.

11. Abluft

Wir achten darauf, dass Fertigungsverfahren mit geringen Emissionen eingesetzt werden. Unvermeidliche Abluftströme werden nach dem Stand der Technik gereinigt.

12. Lärm

Zum Schutz von Mitarbeitern und Nachbarn überwachen wir konsequent vorhan­dene Lärmquellen und dämmen sie ein.

13. Überwachung

In eigener Verantwortung überwachen wir Anlagen und Verfahren sowie Luft, Wasser, Boden, Abfall und Lärm.

14. Eigeninitiative

Umweltschutz ist für uns nicht nur eine Frage von Gesetzen und Verordnungen. Wir betreiben ihn aus eigener Initiative und Verantwortung mit dem Ziel einer konti­nuierlichen Verbesserung.

Download ISO14001-Zertifikat

Neuburg a. d. Donau, 14.07.2021