') }}

Mehr als Glanzleistungen seit 1950

Die junge Bundesrepublik Deutschland wurde gerade erst aus der Taufe gehoben, als die deutschen Autobesitzer ihre guten Stücke bereits mit Autopflegeprodukten von Sonax zum Glänzen brachten. Das damalige Neuburger Familienunternehmen Franz Hoffmann & Söhne KG brachte 1950 erstmals Produkte unter der Markenbezeichnung „Sonax“ auf den Markt – als einer der Pioniere in der Entwicklung und Herstellung von Fahrzeugpflegeprodukten. Im 70. Jahr des Unternehmensbestehens hat die heutige Sonax GmbH die besonderen Herausforderungen der Krise erfolgreich angenommen und steht Handelspartnern und Kunden zur Seite.

„Zuhause bleiben“ – das war die Devise, die Unternehmensinhaber und Geschäftsführer Manfred Hoffmann im Jubiläumsjahr frühzeitig ausgegeben hatte. Damit und mit vielen weiteren Maßnahmen für den Gesundheitsschutz ist es dem Unternehmen aus Neuburg an der Donau gelungen, den erfolgreichen Weg auch in Krise weiter gehen zu können. Motor des Erfolgs ist nach wie vor das leistungsstarke Programm: Dazu zählen längst nicht nur Mittel für die Lackpflege, für die manuelle Innen- und Außenreinigung von Fahrzeugen oder für die Wintersaison. Mit Produkten für den Waschanlageneinsatz, für professionelle Fahrzeugpflegedienstleistungen, die Nutzfahrzeugpflege und vielfältige Anwendungen in Industrie und Handwerk ist das Unternehmen heute so breit aufgestellt wie kaum ein anderer Hersteller in diesen Märkten.

Unternehmerische Entscheidung mit Weitsicht

Heute ist die Sonax GmbH der umsatzstärkste Zweig der Unternehmensgruppe Hoffmann. Zur Unternehmensgruppe zählen weiterhin die Hoffmann Mineral GmbH, die seit jeher Neuburger Kieselerde abbaut und veredelt sowie die Duro Druck GmbH, die sich als Etikettendruckerei erfolgreich im Markt bewegt.

Eine weitsichtige unternehmerische Entscheidung traf die Geschäftsleitung der Sonax GmbH zu Beginn des Jubiläumsjahres: die Umstellung eines Teils der Produktion auf die Herstellung eines Hände-Desinfektionsmittels. Auf Basis des Know-hows in der Herstellung von Reinigungsmitteln waren die Neuburger innerhalb kürzester Zeit in der Lage, ein Produkt nach den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anzubieten. Und das wurde von öffentlichen Organisationen und medizinischen sowie sozialen Institutionen dringend benötigt. 

Dank modernster Produktionsanlagen und verfügbarer Rohstoffe konnte Sonax diese Versorgungslücken bei regionalen und bundesweiten Organisationen sehr schnell schließen. Auch über die klassischen Vertriebswege ist das Hände-Desinfektionsmittel für alle Handelskunden und damit für Privathaushalte in Gebindegrößen von 50 Millilitern bis 25 Litern bundesweit verfügbar. Daneben wurde ein Händedesinfektionstuch erfolgreich auf den Markt gebracht, ein Flächendesinfektionsmittel ist in Vorbereitung.

Wir sind den Schritt in dieses neue Anwendungsgebiet mit allen verfügbaren Mitteln und Ressourcen angegangen und konnten nicht nur unserem Unternehmen, sondern vielen Menschen damit in der Krise helfen. Das hat uns sehr gefreut und darin bestärkt, auf dieser Basis ein neues Geschäftsfeld zu entwickeln“, erläutert Manfred Hoffmann. „Aber auch das Interesse am gepflegten Automobil ist in den letzten Monaten deutlich gestiegen. Der Werterhalt des Autos ist den Kunden weiterhin wichtig, das freut uns natürlich sehr, betrifft es doch unser Stammgeschäft.“

Diese Erfolgsgeschichte schließt nahtlos an die Historie des Unternehmens an, das mehrfach unter Beweis gestellt hat, dass Krisenzeiten immer auch Chancen für die Weiterentwicklung eines Unternehmens bieten. Die Vorgeschichte der Marke Sonax reicht bis in die Anfänge des letzten Jahrhunderts zurück. Bereits seit 1903 gewann der Urgroßvater des jetzigen Unternehmensinhabers Manfred Hoffmann die weltweit einzigartige Neuburger Kieselerde, ein sehr feines Mineral, das in vielen Polituren der Hersteller von Haushaltspflegemitteln Verwendung fand. Nach dem zweiten Weltkrieg schuf man sich ein weiteres Standbein mit der Herstellung von Pflegemitteln. Am 11. Mai 1949, mitten in den Wirren des Nachkriegsdeutschland wurden zwei Marken eingetragen und rechtlich geschützt: Die Marke „Sona“ sah man vor allem für Silberputzmittel im Haushaltsbereich vor – für Autopflegeprodukte erfand man den Markennamen „Sonax“ durch den Zusatz eines „x“ als Synonym für „Wax“. So startete das Unternehmen in die Automobilpflegesparte. 

Das Eis zum Schmelzen gebracht

Erst nach und nach kamen zur Lackpflege weitere Automobilpflegeprodukte hinzu. Unter anderem wurde im Neuburger Labor ein wirkungsvoller Enteiser entwickelt, der als Erster in einem Aerosol-Gebinde auf den Markt kam und im strengen Winter 1962 ein riesiger Verkaufserfolg wurde. Zwischen 1960 und 1973 vervierfachte sich die Anzahl der Pkw, verdreifachte sich die Anzahl der gefahrenen Autokilometer und verdoppelte sich die Streckenlänge der Bundesautobahnen. So stieg auch der Bedarf an Autopflegeprodukten rapide an – und mit ihm der Erfolg der Marke Sonax. In diesen Jahren kam auch mit „Unirein“ ein richtiger Innenreiniger speziell für die Kunststoffflächen in Fahrzeugen heraus.

Mitte der 80er-Jahre begannen die Neuburger, Sonax mit dem heutigen Schriftzug in roten großen Lettern zielgerichtet als Premium-Dachmarke für das Auto aufzubauen. Das Produktprogramm wurde permanent ausgebaut, und das einprägsame Markenbild, Werbung und Sponsoringaktivitäten verhalfen zu immer größerer Bekanntheit. Einen weiteren Schub in der Unternehmensentwicklung gab die deutsche Wiedervereinigung – ab 1989 verdoppelte sich der Umsatz innerhalb kurzer Zeit. Heute ist die Marke in über 115 Ländern der Erde präsent. Der Exportanteil ist auf über 43 Prozent gewachsen. Sonax-Produkte sind in ganz Europa und auf allen Kontinenten vertreten. 

Brillante Leistungen auf den härtesten Strecken der Welt

Seit Jahrzehnten engagiert sich Sonax im Motorsport, der das globale Markenimage entscheidend mitgestaltet hat – und den Produkten mit dem roten Logo eine einzigartige Faszination verleiht. Ayrton Senna, Hans-Joachim Stuck, Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Jacques Villeneuve – diese großen Namen im Motorsport sind bereits mit dem Sonax-Logo auf ihren Autos oder Rennanzügen über die Ziellinie geprescht. Nachdem Sonax bisher führende Equipen in der DTM, etwa das „Audi Sport Team ABT Sportsline“, und als „Official Supplier“ das Formel-1-Team „Infiniti Red Bull Racing“ oder die „Hoonigan Division“ mit Drift-Ikone Ken Block glänzen ließ, unterstützt das Unternehmen heute zahlreiche internationale Teams auf den härtesten Rennstrecken der Welt. Im Oktober 2019 schwenkte Sonax die Startflagge für eine neue, elektrisierende Kooperation im internationalen Motorsport: als Partner des Teams „Audi Sport ABT Schaeffler“ in der „ABB FIA Formula E“.

„Made in Germany“ – auf Wachstum ausgerichtet

Das jüngste Erfolgskapitel wird insbesondere von umfangreichen Expansionsaktivitäten begleitet. 2008 wurde zunächst das neue und großzügige Empfangs- und Verwaltungsgebäude mit modernsten Schulungsräumlichkeiten bezogen – das zum Aushängeschild des Unternehmens an der Münchener Straße geworden ist. Mit der Errichtung eines neuen Zentrums für Anwendungstechnik wurden 2012 die Weichen für die verstärkten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gestellt. Mit Investitionen im zweistelligen Millionenbereich sind daraufhin die Produktions- und Logistikkapazitäten am Neuburger Stammsitz deutlich ausgebaut worden. Die neuen Anlagen wurden 2014 in Betrieb genommen. 

Nun macht das Neuburger Traditionsunternehmen einen noch größeren Schritt. Man investiert derzeit im nahgelegenen Oberhausen in einen zweiten Produktions- und Logistik-Standort. Sonax hat dazu ein etwa 14 Hektar großes Grundstück erworben und bringt zusätzlich 14 Hektar ökologische Ausgleichsfläche bei. Für das 25-Millionen-Euro-Projekt fand am 22. Juni 2020 der Spatentich statt. In rund zwei Jahren soll eine 22.500 Quadratmeter große Logistikhalle in Betrieb gehen. Der Baubeginn für eine neue Produktionshalle mit einem weiteren Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro ist für 2025 anvisiert.

Damit stellt sich Sonax auch den globalen Anforderungen mit hoher Standortverbundenheit, wie Inhaber und Geschäftsführer Manfred Hoffmann betont: „Wir fühlen uns wohl in Neuburg, die Stadt ist unsere Basis. Sonax ist ein Teil von ihr.“ Deshalb setzen die Bayern bei ihrem Expansionskurs bewusst Akzente in Richtung Nachhaltigkeit: „Für uns war es ein Kernanliegen, unser ökonomisches Weiterkommen mit Erweiterungen zu untermauern, die auch für unsere Umgebung verträglich, mit Energiesparen verbunden und der Artenvielfalt förderlich sind. Wir verknüpfen unsere unternehmerische mit der ökologischen Zukunft der Region.“ 

SONAX Werk Neuburg

Luftansicht Firmengelände

Der Sonax Stammsitz in Neuburg an der Donau.

Download
SONAX Unternehmenssitz NEUBURG

Verwaltungsgebäude und Schulungsräumlichkeiten

Seit 2008 präsentiert sich Sonax am Stammsitz mit einem neuen Verwaltungsgebäude und modernen Schulungsräumlichkeiten.

Download
SONAX Geschichte Zapfsaeule

Frostschutz Abfüllung an Tankstellen

Sonax zeichnete sich bereits in den 50-iger-Jahren durch hohe Produktqualität aus.

Download
SONAX Werbung Gruenderzeiten

Werbung in Gründerzeiten

Sonax zeichnete sich bereits in den 50-iger-Jahren durch professionelle Außendienstbetreuung und kreative Marketingmaßnahmen aus.

Download
SONAX Geschichte Werbung Taunus

Geschichte Werbung Taunus

Kreative Marketingmaßnahmen von Sonax bereits in den 50-iger-Jahren.

Download
SONAX LKW

Sonax vor Ort

Sonax-Werbe Tag in den 50-iger-Jahren.

Download
SONAX Made in Western Germany

Made in Western Germany

Sonax Produkte in den Gründerjahren

Download
Produktrange 2020

Sonax Produktrange 2020

Der einprägsame Name ist geblieben – das Erscheinungsbild hat sich deutlich gewandelt.

DOWNLOAD
SONAX M Hoffmann

Statement M. Hoffmann

„Wir haben die Weichen für die Zukunft gestellt“, so Manfred Hoffmann, Inhaber der Unternehmensgruppe Hoffmann und Geschäftsführer der Sonax GmbH.

Download
SONAX Spatenstich Oberhausen

Spatenstich in Oberhausen

Unternehmensinhaber Manfred Hoffmann (5. v. r.) setzt gemeinsam mit Oberhausens Bürgermeister Fridolin Gößl (6. v. r.) und Landrat Peter von der Grün (4. v. r.) sowie Planern und Mitarbeitern der Unternehmensgruppe den ersten Spatenstich in Oberhausen.

Download
SONAX_Bulli

VW T1 Transporter im historischen Markendesign

Der Sonax „Bulli“ transportiert auf sympathische Weise die Verbundenheit zum Automobil und dessen Werterhaltung.

Download